Programm

FILMABEND: Donnerstag, 11. Oktober, 20:00 Uhr

I CENTO PASSI (100 Schritte), Regie: Marco Tullio Giordana, Italien 2000, OmdtU, 114. Min.

In den 1970er Jahren kämpft Peppino Impastato in Cinisi (Palermo) gegen die Mafia und wird 1978 auf brutale Weise ermordet. Ausgehend von der authentischen Geschichte der Familie Impastato, skizziert der preisgekrönte Film „I cento passi“ die Verstrickung von Mafia, Ökonomie und lokaler Politik. Ein bewegendes Spielfilmplädoyer gegen die Mafia und ein Porträt der 1968er-Generation.
Zu Gast: Giovanni Impastato, Antimafia-Aktivist/Bruder von Peppino Impastato.
Einführung: Aurora Rodonò
Einlass: 19:30 Uhr. Eintritt frei.
Ort: Filmclub 813 / Kino 813 in DER BRÜCKE, Hahnenstraße 6, 50667 Köln.
Im Anschluss findet ein Umtrunk statt: gefördert von Libera Terra und Fair-Handelszentrum Rheinland OHG u.a.

————————————–

KONZERT: Freitag, 12. Oktober, 20:00 Uhr

Konzert mit der PEPPE VOLTARELLI BAND aus Kalabrien.

Ein Musikabend im Rahmen von „Festival all’Italiana“, 15. September bis 15. Oktober, Köln.
Rauhfaserstimme, knallrotes Hemd, goldenes Armkettchen, die Haare wie von einer Liebesnacht verwüstet und Songs, die von der Sehnsucht der Migranten und “amore” erzählen – bei Peppe Voltarelli weiß man nie: Meint der Mann das ernst oder vergnügt er sich als Karikatur des Latin Lover aus dem Mezzogiorno? Italian Entertainment vom Feinsten!
Peppe Voltarelli: Gesang, Gitarre; Italo Adriani: Bass; Paolo Bagnoli: Schlagzeug; Special Guest – Alessandro Palmitessa: Klarinette
Einlass: 19:30 Uhr. Eintritt frei.
Ort: Bürgerzentrum Köln-Kalk, Kalk-Mülheimer Str. 58, 51103 Köln.

————————————–

PODIUMSDISKUSSION: Samstag, 13. Oktober, 15:00-19:00 Uhr

Podiumsdiskussion: Mafia in Deutschland – Erscheinungsformen, Auswirkungen, Gegenstrategien.

Mit folgenden Gästen:

  • Sonia Alfano, EU-Abgeordnete, Präsidentin des EU-Sonderausschusses Organisiertes Verbrechen, Korruption, Geldwäsche, Tochter eines von der Mafia ermordeten Journalisten
  • Egbert Bülles, Oberstaatsanwalt a.D., Köln, leitete u. a. die Ermittlungen zur „Baumafia“ in Köln
  • Francesco Galante, Pressesprecher und Mitglied der Sozialkooperative Libera Terra, Corleone (Sizilien)
  • Bianca Negri, Initiative „Mafia? Nein danke“, Berlin
  • Jürgen Roth, investigativer Journalist und Autor u.a. von „Mafialand Deutschland“
  • Dario Riccobono, Sprecher und Mitbegründer der Initiative “AddioPizzo”, Sizilien
  • Roberto Scarpinato, leitender Oberstaatsanwalt im Anti-Mafia-Pool in Palermo, Leiter der Abteilung Mafia-Wirtschaft
  • Peppe Voltarelli, Musiker, Kalabrien.

Moderation: Agnese Franceschini, Radio Colonia (WDR)
Einlass: 14:30 Uhr. Eintritt frei.
Eine Simultanübersetzung deutsch-italienisch wird bereitgestellt.
Ort: Polizeipräsidium Köln-Kalk, Walter-Pauli-Ring 2–4, 51103 Köln-Kalk